Home
Über uns
BilleVue
800 Jahre Schiffbek
KidsMove
LichterKunst
Ausbildungsmesse
Mitmachen
Billstedt
Presse
Rückblick
Kontakt
 
Förderer 2012

800 Jahre Schiffbek

schiff

Die BilleVue feierte im Jahr 2012, 800 Jahre Schiffbek!

Man sieht es Billstedt zwar nicht an, aber der Stadtteil feierte 2012 sein 800-jähriges Bestehen. Auf das Jahr 1212 geht die erste Erwähnung des Dorfs Schiffbek, damals noch „Scipbeke“, zurück, das sich zusammen mit Öjendorf und Kirchsteinbek 1927 zur Gemeinde Billstedt zusammenschloss. Der Überlieferung nach geht der Name „Schiffbek“ auf den Schiffsverkehr auf der Bille zurück, die bis zur der Stelle, wo sich das Dorf ansiedelte schiffbar gewesen ist. Wie sich das einstige Dorf zu einem der bevölkerungsstärksten und multikulturellsten Stadtteile von Hamburg entwickelte, erfahren sie in aller Ausführlichkeit auf der Homepage der Geschichtswerkstatt Billstedt.
Geschichtswerkstatt Billstedt

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Schiffbek wird kommen –
Eine Stadtteilinszenierung mit 800 Akteuren

Besonderes Highlight war die große Stadtteilinszenierung mit mehreren hundert Akteuren von über 40 Musik- und Tanzgruppen aus Billstedt.
Unter dem Titel „Schiffbek wird kommen – Ein Schiff wird kommen“ entfaltete sich eine Parade mit fantasievollen Schiffsobjekten und einem Meer aus Klängen und Bewegung. Die Inszenierung unter der Regie von Frank Düwel (norden Theaterproduktion) fand zu mehreren Zeitpunkten an der BilleVue5 auf dem Billstedter Marktplatz statt. Dabei wurde sowohl der Platz und die Bühne als auch die Dächer bespielt: Tanzende Matrosen kommunizierten über den Fluss der Parade hinweg mit Fahnen und Signaltönen und boten den Zuschauern einen spektakulären Anblick. Auch Blechbläser ließen eine eigens komponierte Melodie von den Dächern aus erklingen. Ein faszinierendes Schauspiel für das Publikum und ein starker und gemeinschaftlicher Auftritt für den Stadtteil!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Kalender erzählt Geschichte und Geschichten

Zum 800-jährigen Jubiläum gabt es nicht nur während des Festivals ein großartiges Programm, sondern auch einen Kalender, der neben historischen auch brandaktuelle Bilder der wichtigsten Plätze in Billstedt zeigt.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



800 Bäume für Billstedt

Gemeinsam mit dem BUND und dem Bezirksamt Hamburg Mitte realisierte die BilleVue GbR im März 2012 eine große Baumpflanzaktion. 800 Kirsch-, Apfel-, Birnen und Pflaumenbäume sowie verschiedene Obststräucher wurden Billstedtern kostenlos zur Anpflanzung zur Verfügung gestellt. Die Resonanz war überwältigend. Privatpersonen beteiligten sich ebenso an der Aktion wie zahlreiche Institutionen aus dem Stadtteil. Sie alle trugen dazu bei, den Ostbaumbestand in Billstedt zu verbessern. Früher verfügte das Gebiet über ein üppiges Obstbaumvorkommen, das dem rasanten Wachstum des Stadtteils jedoch zum Opfer fiel.
Die Aktion „800 Bäume für Billstedt“ verhalf dem Stadtteil zum einen zu mehr Grün und trug zum anderen dazu bei, alte, fast in Vergessenheit geratene, Kulturpflanzen bewahren zu helfen. Außerdem stärkte sie das Bewusstsein für wohlschmeckende, regionale Produkte.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

nach oben

Die Gesellschafter
 
Impressum Kontakt